Die hängenden Gärten von Sendling

Die hängenden Gärten von Sendling

In dem kombinierten Hallen- und Freibad der Stadtwerke München in Sendling wurde 2008 im Rahmen umfassender Modernisierungsmaßnahmen ein einmaliges Begrünungskonzept umgesetzt:
Parallel des großen Schwimmebeckens wurde eine Pflanzenwand realisiert, die von oben nach unten wächst. Aufgrund der begrenzten statischen Tragfähigkeit der Gebäudestruktur musste auf herkömmliche Pflanzsubstrate verzichtet werden. Dies erfordert wiederum eine extrem präzise und angepasste Bewässerungstechnik und eine optimale, stetige Nährstoffversorgung der Pflanzen.

Geplant, umgesetzt und gewartet von H & W, den Profis für spezielle pflanzenbauliche Lösungen!

Visit Website

Projektdetails

Stadtwerke München
Begrenzte statische Möglichkeiten aufgrund alter Bausubstanz erfordern den Einsatz von Substratersatz und damit präziser Bewässerung.
Aufteilung in 3 Giesskreise mit feuchteabhängiger Bewässerung und automatischer Düngerdosierung ⋅ Zusatzbeleuchtung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bei der Nutzung dieser Seite werden ggf. Daten erhoben und gespeichert.
Durch die Nutzung dieser Seite wird erklärt, dass die (Datenschutzrichtlinie) gelesen und verstanden wurde. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen