Unter grünem Himmel

Unter grünem Himmel

Eine weltweit einmalige Bepflanzung: Vertikal und von oben nach unten wachsend.
Als Münchner wissen Sie wahrscheinlich wovon hier gesprochen wird.

Nicht nur technisch sondern vor allem pflanzenphysiologisch ist diese Anlage ein Extrem:
Die Herausforderung Pflanzen, deren Natur es ist, in dunklen Wäldern hoch hinaus zum Licht zu klettern, dazu zu bringen, hinab zu wachsen und sich dabei so wohl zu fühlen, dass sie nicht mit Blattfall, Krankheiten oder Kümmerwuchs reagieren, war nicht einfach zu lösen. Nur gesunde und 'glückliche' Pflanzen lassen sich beständig etablieren.
Intensive Tests mit verschiedenen Partnern in einem ausgedienten Kraftwerk ermöglichten es uns, geeignete Pflanzen zu wählen und die benötigte Technik vorab zu optimieren.
Die ausgeklügelte Technik aus Beleuchtung, Luftbefeuchtung, Temperaturregulierung und einer bedarfsgerechten automatischen Bewässerung, garantieren letztendlich den dauerhaften Erfolg dieses ehrgeizigen Projekts.

Wir sind stolz mit dazu beigetragen zu haben, dass die Gestaltung der Passage geglückt ist und Besucher aus aller Welt seit Jahren begeistert.
Auch wir dürfen im Rahmen regelmäßiger Kontrollen und Wartungsarbeiten unser Werk bewundern, wobei uns der etwas unbequeme Arbeitsplatz eine ganz andere Aussicht beschert...

Visit Website

Projektdetails

Öffentlicher Raum / Unternehmen
Auswahl der Pflanzen, ungewöhnlicher Lebensraum für dieselben.
Absolute Sicherheit der Passanten (tropfendes Wasser, herabfallendes Laub oder Erde sind zu vermeiden)
Beengte Räumlichkeiten
Pflanzen in 144 großen Gefäßen, bei denen überschüssiges Wasser nicht wie auf Terrassen nach unten weglaufen kann, die jedoch gleichzeitig keinem Trockenstress ausgesetzt sein dürfen, erforderten eine ausgeklügelte bedarfsgerechte Be- aber auch Entwässerung.
Unterschiedliche Beleuchtungssituationen (teils vollständig überdacht, teils unter einem Glasdach mit natürlich eintreffendem Sonnenlicht) erforderten eine gezielte Beleuchtung.
Luftbefeuchtung, die keine herabfallenden Tropfen erzeugt, erforderte spezielle Nebeldüsen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bei der Nutzung dieser Seite werden ggf. Daten erhoben und gespeichert.
Durch die Nutzung dieser Seite wird erklärt, dass die (Datenschutzrichtlinie) gelesen und verstanden wurde. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen